candy wagen mieten, candy wagen, candy cart

Was gehört in eine Candy Bar?

Was brauche ich für meine Candy Bar?

Eine perfekte Candy Bar muss in erster Linie zu eurem Event passen. Arbeitet mit den passenden Gefäßen aus Glas, Metall, Plastik oder was auch immer. Dekoriert die Candy Bar in den gleichen Farben und mit den gleichen Materialien, wie den Rest eurer Location. Vergesst nicht die Zuckerzangen, Schaufeln und die Candy Bags.

Die Süßwaren sind natürlich der wichtigste Punkt. Hier ist eine große Auswahl entscheidend. Für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein. Dabei bitte auch an die Vegetarier, Veganer, Gäste mit Unverträglichkeiten (Gluten- und Laktosefrei) bzw. Koscher und Halal denken! Beschriftet alle Gefäße und bereitet eine Allergiker Mappe vor. Hier kann jeder Gast selber nachlesen, ob er die Sachen essen darf bzw. möchte. Dieses Thema sollte nicht unterschätzt werden.
Doch welche Süßwaren braucht man denn nun und vor allem wie viel rechnet man pro Person?

Ich persönlich bin ein Freund von gemischten Candy Bars. Also was süßes, saures und herzhaftes. Man darf gern ein paar bekannte Sachen dabei haben, die jeder liebt und kennt. Aber der Reiz einer Naschbar liegt auch darin, Neues zu entdecken oder Sachen essen zu können, die man sich sonst so nicht selber kauft. In diversen Online Shop findet ihr ganz besondere Süßwaren um eure DIY-Candy Bar zu pimpen. Pro Person solltet ihr von mind. 120 - 160g ausgehen. Das hängt davon ab, was es insgesamt zu essen gibt. Eure Gäste sollen ja das ganze Fest über naschen können und am Ende eine Tüte als Gastgeschenk mitnehmen.
Nun habt ihr also die Gefäße, die passende Deko und die Süßwaren. Nun muss noch der perfekte Platz gefunden werden.
Die Candy Bar ist ein Treffpunkt, an dem man gern auch mal ne Runde quatscht. Sie sollte also an einem ruhigen und vor allem gut beleuchteten Platz stehen. Achtet auf die Umgebungstemperatur! Schokolade schmilzt ab 20°C und auch Gummibärchen und Co. haben eine gewisse "Schmerzgrenze". Für den Aufbau solltet ihr mindestens 1,5 Stunden einplanen. Die Candybar lebt von der Liebe zum Detail und bis alles da steht, wo es am besten ist, dauert es.
Wenn ihr diese Tipps beherzigt, könnt ihr eure Candy Bar auch perfekt selbst in Szene setzen. Denkt nur bitte an euren Zeitplan! Habt ihr genügend Zeit für die Vorbereitungen, den Einkauf der Sachen und den Aufbau vor der Feier? Müssen die Sachen bereits am nächsten Morgen ganz früh abgeholt werden? Habt ihr ein Händchen für die Details?

Falls ihr diese Fragen nicht mit einem klaren Ja beantworten könnt, sucht euch einen Dienstleister eures Vertrauens. Verplempert nicht eure Zeit und euer Geld mit Anschaffungen, die ihr nur für 1 Abend benötigen werdet. Genießt die Zeit mit euren Gästen und genießt euer Event!

Was gehört in die Candybar?

Wir hoffen diese Frage müsst Ihr Euch nun nicht mehr stellen und wünschen Euch eine wundervolle Hochzeit mit all den Süßigkeiten, Candy bar Behältern und der Candy Bar Deko!

 

Nähere Infos zur Autorin

Unterwegs hauptsächlich im Raum Ostfriesland inkl. Inseln aber ich hatte auch schon Candy Bars in Leipzig und Berlin. Vieles ist also bei mir möglich. Vom Full Service bis hin zur DIY-Variante. Neu ist mein Shop. Hier sind ausgewählte Produkte, um die eigene Candy Bar zu pimpen.

Meine Seite findet Ihr hier

Foto: Vickis Naschbar

Posted in Blog, Hochzeit DIY, Hochzeitsideen.

Schreibe einen Kommentar